www.IT-Visions.de-Diskussionsforen (Version 2.1)
(Diese Seite wurde noch nicht auf das neue Layout umgestellt!)


Diese Foren stehen den Lesern unserer Bücher und allen anderen registrieren Benutzern dieser Website zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn viele Nutzer dieser Website hier nicht nur Fragen stellen, sondern auch die Fragen anderer Nutzer beantworten. Diese Foren sind ein ehrenamtlicher, nicht-kommerzieller, unmoderierter Community-Dienst von www.IT-Visions.de. Wenn Sie kommerzielle Unterstützung für .NET/Scripting/PowerShell suchen, schauen Sie bitte auf unser Support-Angebot und unsere Schulungsangebote für Scripting und Schulungsangebote für .NET.



Re: Lebensdauer Windows-Scripting
Autor:  Dr. Holger Schwichtenberg
E-mail:  Antworten bitte nur in das Forum!
Datum:  23.04.2005 01:22:27
Subject:  Re: Lebensdauer Windows-Scripting
Bezug zum Buch: 
Message:  >Können Sie mir sagen, wie lange diese Programmiersprache noch
>erhalten bleibt?
>Habe gehört das mit Windows-Longhorn das Scripting
>eingestampft wird...

Das ist nicht richtig so.

Richtig ist:
1. Microsoft wird mit Longhorn eine neue Architektur/ein neues Tool für die kommandozeilenbasierte Systemadministration inkl. Skripte veröffentlichen: Microsoft Shell (MSH). Aktuell ist die MSH schon als Beta verfügbar - auch für XP und 2003.
siehe: http://www.it-visions.de/default2.aspx?start=http://www.it-visions.de/scripting/msh/default.aspx

2. Windows Script (inkl. WSH) wird weiterhin (auch noch nach Longhorn!!!) in Windows enthalten sein. Microsoft wird den WSH aber nicht mehr weiterentwickeln. Es wird aber weiterhin neue COM-Komponenten geben, die man aus dem WSH heraus ansprechen kann.

Beste Grüße
Holger Schwichtenberg

Antworten

  Zurück zum Forum



 Klassische Programmierung (Scripting, COM) -- Windows Scripting, VBScript, VB6, u.a.
 Lebensdauer Windows-Scripting von MichaelKappich  am 21.3.2005 10:37:28 AM
 Re: Lebensdauer Windows-Scripting von Dr. Holger Schwichtenberg  am 23.4.2005 1:22:27 AM


www.IT-Visions.de - Dr. Holger Schwichtenberg / 1998-2022